Freitag, 7. April 2017

Rezension: "Die Vernichteten" von Ursula Poznanski



Autor: Ursula Poznanski
Titel: Die Vernichteten
Verlag: loewe
Format: Taschenbuch
Seitenzahl:
Preis: 9,95€
Bewertung: 5 von 5 Herzen

Um was geht es? (ACHTUNG! Sowohl Klappentext als auch meine Meinung können Spoiler zu den vorherigen Teilen enthalten!)

Das grandiose Finale einer außergewöhnlichen Thriller-Trilogie – ein meisterhaftes Verwirrspiel. Nun kennt Ria das schreckliche Geheimnis, den Grund dafür, dass der Sphärenbund sie töten wollte. Trotz widriger Umstände macht sie sich auf den Weg, um die drohende Katastrophe zu verhindern und das Leben von Clans und Sphärenbewohnern zu schützen. Doch dann offenbart sich ihr etwas, womit sie nicht gerechnet hat. Etwas von solcher Grausamkeit, dass es fast unvorstellbar scheint. Etwas, das alles, was sie bisher an Verschwörungen aufgedeckt hat, bei Weitem übertrifft.

Meine Meinung:

Donnerstag, 30. März 2017

3. monatliches Update zum Buchkaufverbot



Halli hallo, ihr Lieben!

Lang ist’s her, dass ich was anderes als eine Rezension geschrieben habe, aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir zum einen in der letzten Zeit die Ideen und die Lust gefehlt haben, zum anderen auch die Zeit. Zeit ist ja sowieso immer so ein Problem. Habt ihr heute auch den ganzen Tag gedacht, es wäre schon Freitag? Ich war die ganze Zeit schon einen Tag weiter und jedes Mal enttäuscht, wenn ich realisiert habe, dass erst Donnerstag ist. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich bei diesem traumhaften Wetter gerne frei hätte und mit dem Buch in der Sonne im Garten sitzen möchte ;D

Kommen wir aber gleich zum Wesentlichen, denn wo wir gerade von Zeit sprechen, davon ist auch schon wieder viel vergangen und so kommt es, dass schon ein neues Update zum Buchkaufverbot fällig ist.

Ob ihr’s glaubt oder nicht:

Sonntag, 26. März 2017

Rezension: "Die Verschworenen" von Ursula Poznanski




Autor: Ursula Poznanski
Titel: Die Verschworenen
Verlag: Loewe-Verlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 464
Preis: 9,95€
Bewertung: 5 von 5 Herzen

Um was geht es? (ACHTUNG! Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil einer Trilogie, weshalb der Klappentext und die Rezension Spoiler enthalten könnten!)

Ria und ihre Freunde sind aus den Sphären geflohen. In der Stadt unter der Stadt finden sie zwar Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ihr Überleben gefährdet ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann. Als Lichtblick erweist sich in dieser Zeit ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt und dessen Zuneigung ihr täglich mehr bedeutet. Doch dann wird Sandor Clanfürst in der unterirdischen Stadt, und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, gemeinsam mit Aureljo in die Sphären zurückzugehen, auch wenn diese Entscheidung sie das Leben kosten könnte.

Meine Meinung:

Samstag, 18. März 2017

Rezension: "Drecksspiel" von Martin Krist


Autor: Martin Krist
Titel: Drecksspiel
Verlag: Ullstein Buchverlage
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Preis: 9,99€
Bewertung: 2 von 5 Herzen

Um was geht es?

Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! – Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan. Seit der Expolizist David Gross vor Jahren untertauchen musste, arbeitet er als diskreter Problemlöser. Diesmal ist es ein grauenvoller Entführungsfall ...

Meine Meinung:

Montag, 6. März 2017

Rezension: "Ich. Darf. Nicht. Schlafen." von S.J. Watson



Autor: S.J. Watson
Deutscher Titel: Ich. Darf. Nicht. Schlafen. 
Verlag: Fischer Verlage
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Preis: 9,99€
Bewertung: 4 von 5 Herzen
Link zum Buch: Fischerverlage - Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

Um was geht es?

Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst – alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?

Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt – sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was gewesen ist. Sie ist völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, der sich immer um sie gekümmert hat. Doch dann findet Christine ein Tagebuch. Es ist in ihrer Handschrift geschrieben – und was darin steht, ist mehr als beunruhigend. Was ist wirklich mit ihr passiert? Wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann?

Meine Meinung:

Dienstag, 28. Februar 2017

2. monatliches Update zum Buchkaufverbot + allgemeiner Monatsrückblick



Hallo ihr Lieben!

Der Februar ist schon wieder rum und es ist Zeit, ein Update zu meinem Buchkaufverbot zu machen. Eins vorweg: Ja, ich habe bisher durchgehalten. Ganze zwei Monate habe ich jetzt schon kein einziges Buch mehr gekauft.

Rezension: "Nothing less" von Anna Todd



Autor: Anna Todd
Originaltitel: Nothing less
Titel: Nothing less
Verlag: Heyne
Format: Broschiert
Seitenzahl: 336
Preis: 12,99€
Bewertung: 4 von 5 Herzen

Um was geht es? 

Landons Leben in New York ist ein ziemliches Abenteuer, und er ist hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen. Mit einer verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen. Die andere zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Instinkt?  

Meine Meinung: (ACHTUNG! Spoiler für Leute, die die After-Teile 1 bis 4 noch nicht beendet haben!)

Freitag, 24. Februar 2017

Rezension: "Angelfall - Tage der Dunkelheit" von Susan Ee


REZENSIONSEXEMPLAR zur Verfügung gestellt vom Heyne-Verlag


Autor: Susan Ee
Originaltitel: Angelfall - World After
Deutscher Titel: Angelfall - Tage der Dunkelheit
Verlag: Heyne-Verlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 448
Preis: 9,99€
Bewertung: 4 von 5 Sternen

Um was geht es? 

Kaum hat Penryn ihre kleine Schwester Paige aus dem Hauptquartier der Engel in San Francisco befreit, wird diese erneut entführt. Und so muss sich Penryn in den rauchenden Trümmern der Stadt erneut auf die Suche nach Paige machen. Dabei findet sie heraus, welch finstere Pläne die Engel wirklich verfolgen. Ihre letzte Hoffnung ist der gefallene Engel Raffe, der jedoch vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens steht: Soll er auf sein Herz hören und Penryn helfen, oder soll er versuchen, seine Flügel zurückzubekommen?

Meine Meinung: 

Über das ständige Leid eines Bücherwurms: Wie sortiere ich die Regale denn nun wieder?


Hallo ihr Lieben!

Lange war es ruhig, aber da ich nun ein paar Tage frei habe, habe ich auch Zeit, etwas zu bloggen. Und da schoss mir doch auch gleich wieder eine dumme Idee in den Kopf: Ich wollte unbedingt meine Bücherregale umsortieren!

Wer kennt das nicht? Da steht gerade alles gut, aber irgendwann kann man es nicht mehr sehen. Und irgendwie fand man das, was man vorher hatte, doch besser. Und zack, werden die Bücher ausgeräumt und neu in die Regale einsortiert.

Wieso ich schon wieder umsortieren wollte? Wie einige von euch vielleicht wissen, waren meine Regale ursprünglich nach Farben sortiert. Und dann kam meine kleine Bibliothek, sprich neue Regale, in einer anderen Farbe, in einer anderen Ecke, mit mehr Platz. Dort habe ich dann, um mir vor Augen zu führen, wie hoch mein SuB denn eigentlich ist, die Bücher nur nach ungelesen und gelesen sortiert. Wie das so aussah? So:

Montag, 6. Februar 2017

Rezension: "Die relative Unberechenbarkeit des Glücks" von Antonia Hayes

REZENSIONSEXEMPLAR zur Verfügung gestellt vom blanvalet-Verlag


Autor: Antonia Hayes
Originaltitel: Relativity
Titel: Die relative Unberechenbarkeit des Glücks
Verlag: blanvalet
Format: Gebunden
Seitenzahl: 464
Preis: 19,99€
Bewertung: 1 von 5 Sternen
Link zum Buch: Randomhouse/blanvalet - Die relative Unberechenbarkeit des Glücks

Um was geht es?

Der zwölfjährige Ethan hat ein paar ungewöhnliche Talente. Physik und Astronomie sind für ihn so selbstverständlich wie Lesen und Schreiben, und er sieht die Welt auf eine Weise, die anderen Menschen nicht begreiflich ist. Die wichtigste Person in seinem Leben ist seine Mutter Claire, aber je älter Ethan wird, desto öfter fragt er nach seinem Vater, den er nie kennengelernt hat. Er weiß nicht, dass er als Baby beinahe gestorben wäre und sein Vater in der Folge verurteilt wurde. Doch dann setzt ein unerwartet eintreffender Brief eine dramatische Kette von Ereignissen in Gang …

Meine Meinung: (ACHTUNG! SPOILER!)

Mittwoch, 1. Februar 2017

Erstes monatliches Update zum Buchkaufverbot - und was sonst noch so los war!

Hallo ihr Lieben!

Wie geht es euch allen?

Ich weiß, es war jetzt einige Zeit ruhig bei mir, sowohl hier, als auch auf Twitter und Instagram. Das hat mehrere Gründe, aber dazu kommen wir später. Erst mal möchte ich euch etwas dazu erzählen, wie das einjährige Buchkaufverbot, das ich mir gesetzt habe, bisher so läuft.

Donnerstag, 12. Januar 2017

Rezension: "A Boy Called Christmas" von Matt Haig


Autor: Matt Haig
Titel: A Boy Called Christmas
Verlag: Canongate Books Ltd.
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 265
Sprache: Englisch
Preis: 6,99€
Bewertung: 5 von 5 Sternen

Um was geht es? 


Wie war das eigentlich, als der Weihnachtsmann noch ein Junge war? Er hieß Nikolas, wuchs in großer Armut mitten in Finnland in einer kleinen Holzhütte auf – und dies ist seine wahre Geschichte. Der elfjährige Nikolas begibt sich allein auf eine gefährliche Reise an den Nordpol, um seinen Vater zu finden. Er besteht haarsträubende Abenteuer, begegnet fliegenden Rentieren, einer Elfe, einem gewalttätigen Troll – und er stellt fest: Wichtel gibt es wirklich! In ihm reift ein Entschluss: Er will die Welt zu einem glücklicheren Ort machen. Wie er dieses Ziel erreicht und wie er dabei zum Weihnachtsmann wird – das verrät dieses Buch. 


Meine Meinung: 

Dienstag, 10. Januar 2017

Leseliste für 2017

Huhu!

Da ich dieses Jahr ja meinen SuB etwas abbauen wollte und mir ja zwecks dessen auch das Buchkaufverbot gesetzt habe (und um einfach wieder bewusster zu kaufen und nicht nach Lust und Laune), habe ich mir bei Goodreads diesmal ein bescheidenes Ziel von 50 Büchern für das Jahr gesetzt. Bescheiden deshalb, weil viele von euch wesentlich mehr lesen. "Nur" 50 deshalb, weil ich letztes Jahr gerade so mit Biegen und Brechen mein Ziel von 40 Büchern erreicht habe. Da ich ja aber nun durch den neuen Job noch mehr arbeite als sonst und die Zeiten im Sommer auch nochmal verlängert werden, befürchte ich, dass ich noch weniger zum Lesen komme. Ich hoffe aber darauf, dass ich einiges von meinem SuB abgebaut bekomme. Wenn man bedenkt, wie viele Bücher darauf liegen, wird mir ganz anders. Natürlich wäre es wünschenswert, mehr als 50 Bücher zu lesen. Aber ich möchte mich da nicht unter Druck setzen, denn Lesen soll ja immer noch ein Genuss bleiben.

Um mir das Ganze ein wenig übersichtlicher und strukturierter zu gestalten, habe ich mir für 2017 eine Leseliste erstellt. Darauf befinden sich (erst mal) 50 Bücher, die ich dieses Jahr lesen möchte. Die Reihenfolge hat nichts zu sagen. Die Bücher, die auf der Liste stehen, werden nach Lust und Laune gelesen (außer natürlich, es handelt sich um mehrere Teile einer Reihe). Aber eben diese habe ich mir einfach für 2017 vorgenommen. So habe ich den SuB mal eben etwas kleiner und die Auswahl leichter gemacht. Ehe ich diese Bücher nicht gelesen habe, sind andere Bücher auf dem SuB tabu. So sieht die Liste aus:

Sonntag, 8. Januar 2017

Weihnachten und buchige Geschenke

Hallo ihr Lieben!

Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, euch zu zeigen, welche buchigen Geschenke ich zu Weihnachten bekommen habe. Dabei ist das neue Jahr schon wieder eine Woche alt. Aber da mein Internet im Urlaub ja so schlecht war, muss ich das Ganze halt alles nach und nach hochladen. 

Da meine Eltern bei der Auswahl an Büchern und vor allem auch bei den ganzen Büchern, die ich mittlerweile besitze, inzwischen den Überblick verloren haben, hatte ich ihnen letztes Jahr eine Liste gemacht, von der sie sich etwas aussuchen konnten. Ich hatte extra so viel drauf gemacht, dass es das Budget sprengt, so dass ich nur ungefähr wusste, was ich kriegen würde, aber nicht, was es genau sein würde. Aber meine Eltern kennen mich scheinbar gut, denn sie hatten prompt die Bücher geholt, die ich favorisiert hatte.

Außerdem habe ich von meinem Bruder und seiner Freundin auch noch ganz tolle, buchbezogene Sachen erhalten.

Mittwoch, 4. Januar 2017

Mein Jahr 2016 - Buchstatistik, Lesestatistik, Buchkaufverbot, Privater Rückblick

Hallo meine Lieben!

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr! Auch wenn das Jahr jetzt schon ein paar Tage alt ist, wird es in der nächsten Zeit noch einige Posts bezüglich des letzten Jahres oder des Jahresanfangs geben. Leider konnte ich nach Weihnachten nichts mehr posten, da wir in Urlaub waren und ich dort ganz, ganz mieses Internet hatte. Meist sogar gar keins. Und dabei wollte ich so viel schreiben, abends oder in der freien Zeit. Naja, sei's drum, dann wird das jetzt eben alles nachgeholt :)

Ich komme direkt mal zum ersten Punkt. Eigentlich kann ich direkt drei Themen in einem Punkt abhaken, weil das eine irgendwie aus dem anderen folgt. Aber eins nach dem anderen.