Freitag, 26. Mai 2017

Rezension: "Flitterwochen" von Anne Hertz


Autor: Anne Hertz   
Titel: Flitterwochen
Verlag: Knaur
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
Preis: 8,99€
Bewertung: 5 von 5 Herzen

Um was geht es?

„Ob mich Jan für völlig gaga hält, wenn ich ihm erzähle, dass die Hochzeit unbedingt zur Osterzeit im Ausland stattfinden muss, weil mir das so geweissagt wurde? Wobei – vielleicht sind Polen ja generell abergläubisch …“
Ihre Flitterwochen hatte sich Tine ganz anders vorgestellt: Statt mit ihrem Mann im Flieger auf die Seychellen zu sitzen, wird sie kurz vor ihrer Hochzeit entführt – von einer 89-jährigen Oma, die Urne von Opa Heinzi unterm Arm. Ehe Tine weiß, wie ihr geschieht, ist sie auf der Flucht vor der Polizei und kutschiert Oma Strelow nach Polen, wo diese gedenkt, die Asche ihres geliebten Mannes im Meer zu verstreuen …

Meine Meinung:

Mittwoch, 24. Mai 2017

Rezension: "Die Arena" von Stephen King


Autor: Stephen King
Titel: Die Arena
Originaltitel: Under the dome
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 1276
Preis: 12,99€
Bewertung: 4 von 5 Herzen

Um was geht es?

Urplötzlich stülpt sich eines Tages wie eine unsichtbare Kuppel ein undurchdringliches Kraftfeld über Chester’s Mill. Die Einwohner der neuenglischen Kleinstadt sind komplett von ihrer Umwelt abgeschnitten. Und auf einmal gilt kein herkömmliches Gesetz mehr ...

Meine Meinung:

Sonntag, 21. Mai 2017

Stephen King Mai #skm17 - Fragerunde 2



Hallo ihr Lieben!

In der letzten Zeit war es leider wieder sehr ruhig bei mir, weil auf der Arbeit echt viel los war und ich abends einfach nur noch platt war. Aber jetzt habe ich eine Woche Urlaub und schaffe es endlich mal, die zweite Fragerunde zum #skm17 zu beantworten, auch wenn die dritte schon raus ist. Auf geht`s.

 

Ich bin die letzten paar Tage nicht so viel zum Lesen gekommen, daher bin ich aktuell auf Seite 930. 1276 Seiten hat das Buch, also habe ich noch 346 Seiten vor mir. Ich denke aber, dass ich es schaffen werde, diese im Urlaub zu lesen (wehe, wenn nicht!).


Bisher gefällt mir das Buch echt gut. Es ist zwar stellenweise etwas eklig, aber so ist Stephen Kings Schreibstil halt. Ich lese auf jeden Fall gerne und mag es eigentlich auch nie aus der Hand legen (wenn da nicht diese bösen, schweren Augen wären).


Die Entwicklung der Geschichte überrascht mich schon etwas. Aber nicht im negativen Sinne. Ich mag da aber gar nicht zu sehr drauf eingehen, denn dann verrate ich viel zu viel, für Leute, die das Buch noch lesen wollen. Aber ja, die ein oder andere Überraschung gab es definitiv. Mal schauen, was der Rest noch so bringt. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es ausgeht!


Ich bin eigentlich nicht mit so riesigen Erwartungen an das Buch herangegangen, weil ich mich einfach überraschen lassen wollte. Klar, man hört immer wieder, dass King echt gut schreibt und das kann ich bisher so bestätigen. Auch hat sich bestätigt, dass die Story an sich gut ist, so wie ich es von der Serie ein wenig gekannt habe. Jetzt will ich einfach nur noch wissen, wie sich das Ganze noch so entwickelt!

Ich wünsche allen noch weiterhin viel Spaß!

Eure Lisa

Sonntag, 7. Mai 2017

Fragerunde zum Stephen King Mai #skm17



Hallo ihr Lieben!

Die erste Fragerunde zum #skm17 ist da und ich möchte auch gleich mit dem Beantworten beginnen, ohne lange um den heißen Brei zu reden :)

Samstag, 6. Mai 2017

Rezension: "Sturmhöhe" von Emily Brontë



Autor: Emily Brontë
Titel: Sturmhöhe
Originaltitel: Wuthering Heights
Verlag: dtv
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 464
Preis: 9,90€
Bewertung: 4 von 5 Sternen
Link zum Buch: dtv – Sturmhöhe


Um was geht es?

Eine leidenschaftliche Liebe, die im Leben keine Erfüllung und im Tod keine Ruhe findet.

Der Findling Heathcliff wächst bei Familie Earnshaw auf dem Gutshof Wuthering Heights in Yorkshire auf. Mit deren stürmischer und leidenschaftlicher Tochter Catherine verbindet ihn eine tiefe Freundschaft. Als der Stiefbruder nach dem Tod des Vaters dem Alkohol und der Spielsucht verfällt und beide terrorisiert, entschließt sich Catherine entgegen ihrer Gefühle, den reichen und angesehenen Nachbarn Edgar Linton zu ehelichen. Der schwer gekränkte Heathcliff schwört, sich daraufhin an beiden Familien zu rächen...

Meine Meinung:

Mittwoch, 3. Mai 2017

Subreduction - Eine Idee von empty-bookshelves



Hallo!

Schon vor über einem Monat ist bei Anke von emptybookshelves die Idee zum Projekt Subreduction online gegangen. Sie hat das Ganze in die Welt gesetzt und nach und nach sind immer mehr Blogger dazugekommen, die gerne daran teilhaben wollten. Nicht jeder von ihnen hat ein Buchkaufverbot, aber trotzdem versuchen alle, bevorzugt die Bücher auf ihrem SuB zu lesen.

Wie Anke darauf gekommen ist, wer alles mitmacht und wie ihr selber mitmachen könnt? Das könnt ihr alles HIER nachlesen.

Montag, 1. Mai 2017

4. monatliches Update zum Buchkaufverbot



Huhu!

Wie ihr vielleicht festgestellt habt, ist es in der letzten Zeit sehr ruhig bei mir geworden. Das liegt zwar auch an der Arbeit, aber nicht zuletzt auch daran, dass mir momentan wirklich die Lust zum Bloggen fehlt. Eigentlich habe ich das immer gerne gemacht und ich hoffe, dass das auch mal wiederkommt, aber vielleicht habt ihr auch mitbekommen, dass auf Twitter ziemlich was los war und sich die Buchblogger so ein bisschen gegenseitig bekriegen. Mit einigen kann man ganz anständig diskutieren, aber bei manchen artet das Ganze leider etwas aus. Das nimmt mir ein wenig den Spaß. Zumal ich auch nicht wirklich das Gefühl habe, dass es irgendwem fehlt, dass ich schreibe, so blöd das klingt.

Aber das jetzt mal beiseite.